http://farbklecks-train-the-trainer-download
http://farbkleckse-blau-orange-mittel

Fit für die WHO 2030 – Wissen aneignen, Kompetenz vermitteln

Im Rahmen der Initiative werden Suchtpatient*innen von Mentor*innen aus der eigenen Peergroup entlang des gesamten Hepatitis-C-Versorgungspfades begleitet.



Fit für die WHO 2030 – Wissen aneignen, Kompetenz vermitteln

Im Rahmen der Initiative werden Suchtpatient*innen von Mentor*innen aus der eigenen Peergroup entlang des gesamten Hepatitis-C-Versorgungspfades begleitet.



FIT FÜR DIE WHO 2030 AUF EINEN BLICK

  • Bundesweites Trainings-Programm in Kooperation mit Suchthilfeeinrichtungen.

  • Basis sind interaktive Workshops, in denen ärztliche Referent*innen die Grundlagen und Updates zu HIV und Hepatitis C vermitteln und anschließend gemeinsam in interaktiven Sessions vertiefen und diskutieren.

  • Fit für die WHO 2030 richtet sich an Angehörige von sozialtherapeutischen Berufen rund um Sucht, Haft und Sexualität.

  • Die Workshops werden ergänzt durch weitere Angebote, wie beispielsweise Schulungstools und einen bundesweiten Austausch.

icon-akkordeon-minus

HCV-Versorgung am Point of Care

Wenn es darum geht, Drogengebraucher*innen über wichtige Infektionskrankheiten aufzuklären, herrscht unter Expert*innen Einigkeit: Der beste Ort dafür sind Suchthilfeeinrichtungen, die besten Ansprechpartner*innen die Sozialberater*innen, die dort arbeiten und zu welchen die Klient*innen oft ein offenes Vertrauensverhältnis aufgebaut haben. Die Berater können ihre Klienten niedrigschwellig über HIV- und HCV-Infektionen informieren, auf das erhöhte Infektionsrisiko beim intravenösen oder nasalen Drogenkonsum hinweisen, über Präventivmaßnahmen aufklären und sie zu Testung und Therapie motivieren. Allerdings passiert das bislang noch viel zu selten.

„Bisweilen wissen die Berater selbst nicht ausreichend Bescheid“, erklärt Olaf Ostermann, der in München zwei Condrobs Kontaktläden leitet. „Sie fürchten dann, dass sie Fragen nicht beantworten können, und sind eher zögerlich, das Thema Hepatitis C von sich aus bei ihren Klienten anzusprechen. Dabei wäre gerade das nötig, um betroffene Personen zu erkennen und sie in Behandlung zu bringen.“

Für das Team von Gilead war diese häufig geschilderte Erfahrung der Anlass, mit Fit für die WHO 2030 ein bundesweites Trainings-Programm ins Leben zu rufen.

icon-akkordeon-minus

Wissensvermittlung und bundesweite Vernetzung mit Kolleg*innen

icon-akkordeon-minus

Wissensvermittlung auf Augenhöhe

icon-akkordeon-minus

Ein umfassendes Programm für die Integration von HCV und HIV in den Beratungsalltag

Olaf Ostermann

ist Diplom-Sozialpädagoge und leitet die Condrobs Kontaktläden off+ und limit in München. Darüber hinaus ist er stellvertretender Geschäftsführer des Bereichs „Angebote für Ältere und niedrigschwellige Hilfen“ bei Condrobs.

http://olaf-ostermann icon-video-play
icon-arrow-up