blau-oranger-farbklecks

DIE MISSION

MOVE ist Ausdruck unseres Engagements für Menschen und ihre gesundheitlichen Bedürfnisse. Gemeinsam und partnerschaftlich mit patientennahen Organisationen bauen wir Brücken. Wir unterstützen Einrichtungen dabei, Menschen Zugang zu einer optimalen Versorgung zu ermöglichen und Vertrauen in eine gesunde Zukunft aufzubauen.

MOVE ist Ausdruck unseres Engagements für Menschen und ihre gesundheitlichen Bedürfnisse. Gemeinsam und partnerschaftlich mit patientennahen Organisationen bauen wir Brücken. Wir unterstützen Einrichtungen dabei, Menschen Zugang zu einer optimalen Versorgung zu ermöglichen und Vertrauen in eine gesunde Zukunft aufzubauen.

MOVE Hepatitis C: Was uns antreibt?

Chancengleichheit für vulnerable Patient*innen in der Versorgungslandschaft zu erreichen

Eine Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) ist eine Erkrankung, die meist nur unklare Beschwerden wie Müdigkeit verursacht.1 Unbehandelt kann eine HCV-Infektion zu Leberzirrhose, Leberzellkrebs und zum Tod führen.2 Dank moderner Arzneimittel können heute die meisten Patient*innen geheilt werden.3 Einer der verbreitetsten Infektionswege der Hepatitis C ist der Blut-zu-Blut-Kontakt, wie er bei ungeschütztem intimen und sexuellen Kontakt oder aber beim Teilen von Drogenutensilien vorkommen kann.4 Besonders Menschen mit einer akuten oder zurückliegenden Suchterkrankung haben ein erhöhtes Risiko für eine HCV-Infektion4 und gleichzeitig einen schlechteren Zugang zu Testungen und Therapien.

Wir sind überzeugt: Jeder Mensch mit einer HCV-Infektion sollte die Versorgung erhalten, die benötigt wird – unabhängig von den Lebensumständen!

http://mann-zeigt-peacezeichen-vor-skyline-stadt

Das klingt zunächst wie eine Selbstverständlichkeit.

Tatsächlich gibt es Verhaltensweisen und Umstände, die dazu führen können, dass Patient*innen unterversorgt sind.
Dazu zählen beispielsweise

icon-weltkugel

ein Migrationshintergrund und Sprachbarrieren

icon-mann-medizin

eine geringe Gesundheitskompetenz

icon-spritze

ein intravenöser oder nasaler Drogenkonsum

icon-haus-durchgestrichen

Obdachlosigkeit

con-weiblich-männlich-zeichen

ein geplanter oder vollzogener Wechsel der Geschlechterrolle

icon-sexpraktiken

eine Tätigkeit als Sexarbeiter*in

icon-handschellen

Hafterfahrung

icon-mann-frau-mann

eine Stigmatisierung aufgrund einer Krankheit

Patient*innen, die aufgrund derartiger Umstände unterversorgt sind, nennt man vulnerabel.

Menschen, auf die dies zutrifft, wissen häufiger als die Allgemeinbevölkerung nichts von ihrer Erkrankung; und diejenigen, die davon wissen, werden seltener behandelt. Ihnen entgeht damit die Chance auf eine mögliche Heilung und auf ein weitgehend normales Leben.

Mit MOVE wollen wir das ändern!

MOVE

GEMEINSAM FÜR MENSCHEN MIT OFFENHEIT, VERTRAUEN UND ENGAGEMENT

OFFENHEIT

Wertschätzung und Akzeptanz gegenüber verschiedensten Lebenssituationen der Betroffenen und ihren gesundheitlichen Bedürfnissen.

VERTRAUEN

Versorgungsnetzwerke, in denen Patient*innen umfassend und auf Augenhöhe betreut werden – von der Prävention, über die Diagnostik bis zur Behandlung und Nachsorge.

ENGAGEMENT

Unterstützung vulnerabler Patientengruppen durch Partner- schaften sowie Netzwerke und Teilen unserer Expertise und Erfahrungen, die wir durch verschiedene Kooperationen gewinnen konnten.

WAS WIR ERREICHEN WOLLEN?

Eine Welt ohne Hepatitis C.

Drogenberater*innen, Ärzt*innen, Konsument*innen sowie Mitarbeiter*innen öffentlicher Einrichtungen: Jede*r kann etwas beitragen und nur gemeinsam können die Ziele erreicht werden.

Mit unserem Engagement unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern die Ziele der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Vereinten Nationen (UN) und der Bundesregierung, die Hepatitis C bis 2030 zu eliminieren beziehungsweise einzudämmen.

zu den Projekten

WIE KANN EINE WELT OHNE HEPATITIS C ERREICHT WERDEN?

Indem sich wichtige Akteure vernetzen, erfolgversprechende Konzepte, Ideen und Kompetenzen teilen und so aktiv Projekte auf Augenhöhe realisieren.

  • Wir fördern den partnerschaftlichen Austausch mit allen relevanten Akteuren im Gesundheits- und Sozialsystem.

  • Wir unterstützen bei der Entwicklung von bedarfsorientierten Lösungen, um eine Chancen­gleichheit in der medizinischen Versorgung zu erreichen.

  • Mit unseren Partnern realisieren wir gemeinsam Pilotprojekte: So kann gezeigt werden, wie funktionierende Ansätze der Micro-Eliminierung aussehen können.

  • Wir fördern eine bundesweite Multiplikation der gewonnenen Expertise durch konsequenten Austausch auf nationalen und internationalen Plattformen.

Wir sind überzeugt, dass gemeinsam im Sinne der betroffenen Menschen viel bewegt werden kann fü̈r eine Welt ohne Hepatitis C. Offenheit und Vertrauen sind die Basis unseres Engagements.

http://icon-arrow-up